Musik verbindet

Vom 17. bis 23. August fand im Musikmuseum Teheran eine emotionale deutsch-iranische Begegnung statt. Bei einem von der deutschen Klavierspielerin Anita Keller und dem in Iran geborenen Tenor Ramin Varzandeh geleiteten Workshop für iranische Sänger drehte sich alles um die Weltsprache Musik.

Anita Keller und Ramin Varzandeh beim Eröffnungskonzert im Shahrava Amphitheater Bild vergrößern Anita Keller und Ramin Varzandeh beim Eröffnungskonzert im Shahrava Amphitheater (© Negar Porbahri)

Die Deutsche Botschaft und das Musikmuseum Teheran haben diese Kooperation möglich gemacht, der Deutsche Botschafter in Iran, Michael Klor-Berchtold, und Leiter der internationalen Angelegenheiten des Musikmuseum, Farzin Pirouzpey, haben den Workshop gemeinsam eröffnet.


Emotionen und Nostalgie

Bei dem Eröffnungskonzert im Shahrava Amphitheater haben Anita Keller und Ramin Varzandeh das Publikum sogleich in ihren Bann gezogen.

Das Publikum ist begeistert, darunter der Deutsche Botschafter in Iran, Michael Klor-Berchtold Bild vergrößern Das Publikum ist begeistert, darunter der Deutsche Botschafter in Iran, Michael Klor-Berchtold (© Saeed Firouzian )

Anita Keller hat ihr Klavierstudium bei Prof. Günther Kootz an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig absolviert und ist seit 1985 Korrepetitorin an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin.

Ramin Varzandeh hat die Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin absolviert und singt am Landestheater Neustrelitz.

Nicht nur die Teilnehmer des Workshops, die in einem anspruchsvollen Bewerbungsverfahren ausgewählt worden sind, sondern auch die übrigen Gäste waren begeistert von den Emotionen und der Nostalgie, die das Konzert versprühte.

Leiter der internationalen Angelegenheiten des Musikmuseum, Farzin Piruzpey, Anita Keller und Ramin Varzandeh Bild vergrößern Leiter der internationalen Angelegenheiten des Musikmuseum, Farzin Piruzpey, Anita Keller und Ramin Varzandeh (© Negar Porbahri)

Neues zum Schluss

Am Ende des Workshops blickten die iranischen Teilnehmer auf harte, aber lohnende Arbeit mit Anita Keller und Ramin Varzandeh zurück. Alle hatten sichtlich Freude, ihre Gesangskunst in Soli und im Chor zu zeigen und gemeinsam Neues zu wagen. Das Abschlusskonzert, bei dem sie die Ergebnisse ihrer gemeinsamen Arbeit präsentieren konnten, war ein schöner Erfolg für alle Seiten.

Iranische Opernsänger während der Gesangsstunden mit Anita Keller und Ramin Varzandeh Bild vergrößern Iranische Opernsänger während der Gesangsstunden mit Anita Keller und Ramin Varzandeh (© Deutsche Botschaft Teheran)

Ankündigung Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Teheran)

Zum Weiterlesen:

Anita Keller

Landestheater Neustrelitz

Musikmuseum Teheran

Stand: 23. August 2017

Musik verbindet

Ankündigung