Beantragung eines Führungszeugnisses

Jeder, der längere Zeit in Deutschland gelebt hat, kann beim Bundesamt für Justiz ein Führungszeugnis beantragen. Bei Wohnsitz im Ausland muss Ihre Unterschrift auf dem Antragsformular von der Botschaft beglaubigt werden. Die Beglaubigung kostet 20 € (zu zahlen bar bei Antragstellung in IRR).
Beachten Sie bitte diesbezüglich auch die Hinweise zur Unterschriftsbeglaubigung.

Neben der Gebühr für die Unterschriftsbeglaubigung wird eine Gebühr in Höhe von 13 Euro für die Ausstellung des Führungszeugnisses beim Bundesamt für Justiz fällig. Diese müssen Sie zunächst auf das Konto des Bundesamtes für Justiz in Deutschland überweisen. Die Botschaft kann diese Gebühr nicht für Sie annehmen. Das Antragsformular schicken Sie dann zusammen mit dem Zahlungsnachweis der Ausstellungsgebühr an das Bundesamt für Justiz.
Nach Ausstellung wird das Führungszeugnis direkt an die von Ihnen im Antragsformular angegeben Adresse oder an die Botschaft übersandt. Bitte achten Sie darauf, dass Sie unter dieser Adresse auch wirklich Post erhalten können.

Je nach Postlaufzeit kann die Ausstellung eines Führungszeugnisses zwischen ein und zwei Monaten dauern. Nachfragen zum Bearbeitungsstand richten Sie bitte direkt an das Bundesamt für Justiz.
Bitte beachten Sie auch die weiteren Informationen zum Antragsverfahren des Bundesamtes für Justiz.

Informationen des Bundesamtes für Justiz

Informations of the German Federal Office of Justice

Alle Angaben auf dieser Seite beruhen auf Erkenntnissen und Einschätzungen der Botschaft im Zeitpunkt der Textabfassung. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit, insbesondere wegen zwischenzeitlich eingetretener Veränderungen, kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.