1. Piene-Rainbow Ausstellung: Otto Piene - Rainbow
  2. STIBET Arbeit, Ausbildung und Studium in Deutschland
  3. Achtung Registrierung zur Krisenvorsorgeliste
Piene-Rainbow

Ausstellung: Otto Piene - Rainbow

Ausstellung im Tehran Museum of Contemporary Art Eröffnung am 24. Februar 2015 Laufzeit der Ausstellung 25. Februar bis 17. April 2015 Weitere Informationen untenstehend.

STIBET

Arbeit, Ausbildung und Studium in Deutschland

Sie möchten in Deutschland leben und arbeiten ? Deutschland bietet Fachkräften gute Perspektiven...

Achtung

Registrierung zur Krisenvorsorgeliste

Alle Deutschen, die im Ausland leben, können in eine Krisenvorsorgeliste aufgenommen werden. Die Aufnahme erfolgt passwortgeschützt im online-Verfahren. Eine Eintragung ist bei längerem Auslandsaufenthalt grundsätzlich zu empfehlen, jedoch auch schon bei Kurzeitaufenthalten möglich. Bei der Eintragung in die Deutschenliste handelt es sich um eine freiwillige Maßnahme. Die Botschaft Teheran rät, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen, damit sie – falls erforderlich – in Krisen und sonstigen Ausnahmesituationen mit Deutschen im Amtsbereich schnell Verbindung aufnehmen kann.

Postbote

Ihr Schengenvisum kommt künftig zu Ihnen nach Hause - der neue Versandservice der Firma DHL

Am 22. April um 10 Uhr wird Botschafter v. Ungern Sternberg das Versandbüro der Firma DHL auf dem Visagelände der Deutschen Botschaft eröffnen. Künftig können Antragsteller selbst wählen, ob sie ihren visierten Pass - wie zuvor - in der Botschaft abholen, oder aber diesen an ihre Heimatadresse schicken lassen möchten. Der neue Service der Fa. DHL gilt landesweit und ermöglicht eine Zustellung innerhalb von zwei Tagen, bzw. innerhalb eines Tages in Teheran. Falls gewünscht, informiert DHL Antragsteller zudem vorab per SMS über die bevorstehende Zustellung.

عقد شتاينماير  مباحثات ثنائية مع وزير الخارجية الإيراني جواد ظريف

Außenminister Steinmeier zur Einigung von Lausanne: "Großer und entscheidender Schritt nach vorne"

Außenminister Steinmeier erklärte zur am 02.04.in Lausanne erzielten Verständigung über Eckpunkte für eine abschließende Vereinbarung zum iranischen Atomprogramm:

Erklärung

Filmquiz1

Filmquiz - Deutscher und iranischer Film

LETZTE RUNDE! Testen Sie Ihr Wissen über die deutsche und iranische Filmlandschaft! In den kommenden Monaten haben Sie hier die Möglichkeit, jeweils eine Frage zu deutschen, sowie eine Frage zu iranischen Filmen zu beantworten. Jeden Monat ermitteln wir unter allen richtigen Einsendungen den Monatsgewinner, der sich über eine Überraschung freuen darf. Wer am Ende die meisten Monatsfragen richtig beantworten konnte, wird als Hauptgewinner gekürt.Wir freuen uns über zahlreiche Einsendungen und wünschen Ihnen viel Erfolg!

Das Logo der Vereinten Nationen

Deutschland unterstützt World Food Programme der Vereinten Nationen für im Iran lebende afghanische und irakische Flüchtlinge

Das World Food Programme (WFP) der Vereinten Nationen begrüßt den deutschen Beitrag zur Unterstützung von afghanischen und irakischen Flüchtlinen im Iran. Der Beitrag von etwa 1 Mio. US-Dollar ist für Nahrung und Förderung der Ausbildung vorgesehen.

Weitere Informationen finden Sie untenstehend.

Piene-Rainbow

Otto Piene - RAINBOW: Ausstellung im Tehran Museum of Contemporary Art


Eröffnung am 24. Februar 2015

Laufzeit der Ausstellung 25. Februar bis 17. April 2015


Das Tehran Museum of Contemporary Art (TMoCA) wird erstmals die Kunst des im vergangenen Jahr verstorbenen Otto Piene mit einer retrospektiv angelegten Einzelausstellung zeigen. „Rainbow“ von Otto Piene wird in enger Kooperation mit der Deutschen Botschaft in Teheran und mit Unterstützung der DHL Arts realisiert. Kurator der Ausstellung in Teheran ist Dr. Joachim Jäger, stellvertretender Direktor der Nationalgalerie, Berlin.

In der „westöstlichen“ Museumsarchitektur des TMOCA werden über 90 Werke des 1928 in Bad Laasphe (NRW) geborenen Otto Piene gezeigt. Lichträume, Wandinstallationen, Lichtkuben, Lichtskulpturen und eine Rauminstallation mit Inflatables, Feuergouachen, Grafiken, Fotodokumentationen von Sky-Events. Die noch mit Otto Piene selbst konzipierte Schau wird zudem durch eigens für Teheran geschaffene „Lichtgeister“ erweitert, die mit ihrer Farbigkeit auf die blau-grünlichen Mosaike der Imam-Moschee in Isfahan Bezug nehmen. Die Ausstellung umfasst auch Leihgaben von Keramikarbeiten aus Privatbesitz sowie zahlreiche Werke aus den Beständen der Kunstverlag-Galerie Breckner, Düsseldorf gezeigt. Ein Highlight der Ausstellung ist eine Filminstallation zu der bisher größten Kunstinstallation der Geschichte, dem Regenbogen von Otto Piene zu den Olympischen Spielen 1972 in München.

"Zeit extrem komplexer Problemlagen"

Außenminister Steinmeier sprach im Interview mit deutschland.de über die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union.

deutschland.de

deutschland.de – das neue Portal-Magazin

Deutschlands prominenteste Webadresse versteht sich als die zentrale Plattform für ein modernes Deutschlandbild. deutschland.de spricht internationale Nutzer in sieben Sprachen an; neben Deutsch in Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch, Chinesisch, Arabisch. Namhafte deutsche und internationale Journalisten und Wissenschaftler liefern deutschland.de aktuellen Content.

Meldeformular

Krisenvorsorge und Deutschenliste

Alle Deutschen, die – auch nur vorübergehend – im Amtsbezirk der Botschaft leben, werden gebeten sich in eine Krisenvorsorgeliste gemäß § 6 Konsulargesetz einzutragen.

Visa

Auf den folgenden Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen, Antragsformulare und weitere Hinweise zum Visaverfahren.

Wetter und Uhrzeit in Deutschland

Berlin:
22:44:31 8 °C
Deutscher Wetterdienst

Der Botschafter

Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Iran ist Michael von Ungern-Sternberg

Der Außenminister

Aussenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier

Das Auswärtige Amt wird vom Bundesminister des Auswärtigen, Dr. Frank-Walter Steinmeier (SPD), geleitet. 

Reisewarnungen und Sicherheitshinweise

Die stets aktuellen Sicherheitshinweise und Reisewarnungen des Auswärtiges Amtes für Iran finden Sie auf der der Homepage des Auswärtigen Amtes:

Ausfuhrbestimmungen für Kulturgüter

Die illegale Ausfuhr von Kulturgütern beschädigt die kulturelle Identität und Integrität des Ursprungslandes. Die meisten Staaten beschränken oder verbieten daher die Ausfuhr bestimmter Kulturgüter; einige Staaten regeln darüber hinaus Staatseigentum an archäologischen Objekten.

Ob die Ausfuhr eines Kulturguts unrechtmäßig ist, richtet sich nach den nationalen Rechtsvorschriften des Herkunftsstaates. Diese sind in der UNESCO Datenbank unter www.unesco.org/culture/natlaws/ abrufbar.